Erfolgreicher 1. Spieltag

Herren 1

Die Herren 1 Mannschaft verlor leider ihr Heimspiel gegen die SPG Jettingen/Mötzingen mit 2:4. Den Punkt im Einzel holte Max Ehni und Ehni/Annoff noch einen Punkt im Doppel. Spielbericht

Herren 30

Die Herren 30 Mannschaft konnte sich auswärts klar gegen den TC Neuweiler mit 6:0 durchsetzen. Die Punkte holten Wolfgang Baitinger, Marc Röttig, Axel Lutz und Ha Levan im Einzel. Im Doppel waren Baitinger/Lutz und Gall/Levan erfolgreich. Spielbericht

Herren 60

Die Herren 60 bezwangen am Samstag beim Auswärtsspiel den TC Engstingen mit 6:0.  Die Punkte holten im Einzel Gerold Pachhofer, Rolf Pfetzer, Hermann Unsöld und Helmut Schlagowsky. Im Doppel punkteten Pfetzer/Schlagowsky, Unsöld/Wallraff. Spielbericht

Herren 65

Die Herren 65 konnten ihr Heimspiel gegen die SPG Perouse/Rutesheim mit 4:2 gewinnen. Die Punkte im Einzel holten Rolf Pfetzer, Rainer Lumpe und Eugen Braun. Im Doppel holten Pfetzer/Lumpe einen weiteren Punkt. Spielbericht

Kooperation mit der Markgrafenschule angelaufen

Seit Dienstag, 8. Mai 2018 ist die Kooperation der Tennisabteilung mit der Markgrafenschule Altensteig wieder angelaufen.

Eine stolze Zahl von 25 Jugendlichen kommen unter Anleitung von unserem Trainer Richie Bartek und der Organisation von Jugendwartin Monika Mast dem Tennissport näher.

Das Training findet immer Dienstags ab 14 Uhr bis zu den Sommerferien auf der Anlage im Oberen Tal statt.

 

Bericht Jahreshauptversammlung 2018

Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung

 

Vorsitzender Eckart Heermann konnte zahlreiche Mitglieder zur jährlichen Hauptversammlung der Tennisabteilung am 24.3.2018 im Gasthaus Traube begrüßen. Herausragendes  Ereignis in seinem Rückblick auf 2017 war zweifelsohne das 50-jährige Vereinsjubiläum. Am 9./10.September wurde auf der Tennisanlage im Oberen Tal entsprechend gefeiert.Ein prall gefülltes Festzelt gaben dem Festakt  am Samstag einen entsprechenden Rahmen. Neben dem Vorsitzenden Eckart Heermann führte Bernd-Rüdiger Drews gekonnt durch den Abend.  Am Sonntag rückte dann der Sport in den Vordergrund. Anhand eines Aufschlag-Messgerätes konnte die Geschwindigkeit gemessen werden,

Jugendliche konnte unter Anleitung das Tennisspielen ausprobieren und die Tennistrainer Richard Bartek und Franz Schneider standen sich in einem Showmatch gegenüber. In einem spannenden

Match sicherten sich Martin Jocher/Max Ehni mit einem knappen Sieg über Gerold Pachlhofer/ Helmut Schlagowsky die Vereinsmeisterschaft im Doppel. Den Hauptpreis der Tombola gewann Lore Lodholz aus Schallstadt ( 500,–). 250,– gingen an Karin Fiorenzo (Altensteig) und 100,– an Simon Kern (Simmersfeld)

5 Mannschaften nahmen 2017 an der Verbandsrunde teil. Die Herren 60 erreichten in der Oberligastaffel Platz 3.  In der Bezirksstaffel 1 kamen die Herren 1 auf Platz 6.

Die Herren 65 belegten in der Bezirksstaffel Rang 2 und die Herren 30 in der Staffelliga ebenfalls Platz 2.  Auf Rang 5 beendeten die Junioren ihre Spielrunde in der Bezirksklasse.

Weitere sportliche Veranstaltungen waren das Bändelesturnier , die Tennis AG/Kooperation Markgrafenschule sowie das Tenniscamp zu Beginn der Sommerferien.

Die Clubabende Mittwochs waren durchweg gut besucht. Höhepunkt war zweifelsohne der musikalische Auftritt von Lore, Erich und Walter vom Tuniberg.

Zur Saisoneröffnung 2017 wurde am 1.Mai eine Wanderung mit Abschluss beim Fischereiverein unternommen.Auch wirkte die Tennisabteilung bei städtischen Veranstaltungen mit.

Das Jahr  2018 wird für die Tennisabteilung auch wieder mit vielen Aktivitäten versehen sein.

Im Juni beginnen die Verbandsspiele für die 4 gemeldeten Teams. Jugendleiterin Monika Mast bedauerte dass aus terminlichen Überschneitungen leider keine Jugendmannschaft gemeldet werden kann.  Am 14. und 21.April findet jeweils ein Arbeitseinsatz auf der Anlage im Oberen Tal statt. Saisoneröffnung ist am 1.Mai mit einem Ausflug nach Rottweil (Stadtführung, Thyssen-Testturm) und am 2.Mai findet bereits der erste Clubabend statt. Das traditionelle Bändelesturnier geht wie gewohnt am Pfingstmontag/21.5.

Über die Bühne.Die Kooperation mit der Markgrafenschule sowie das Tennis-Camp sind auch 2018 fester Bestandteil des Veranstalungskalenders. Die Vereinsmeisterschaften sind vom 14.-16-9-2018 angesetzt.Kassier Ralf Bürkle, dem von den Kassenprüfern Joachim König/Helmut Schlagowsky eine korrekte Kassenführung bescheinigt wurde, berichtete von einem ausgeglichenem Kassenjahr.

Allerdings sind 2018 durch notwendige ,kostenintensive Anschaffungen ( neue Pumpe für Berregnungsanlage, Bespannung Sonnenschirm, Plätze bespielbar machen) mit überdurchschnittlichen Ausgaben zu rechnen, die die Kasse ziemlich belasten werden.

Die Entlastung der Vorstandschaft, vorgeschlagen von Manfred Jocher, wurde einstimmig angenommen. Bei der anschliessenden Wahl gab es keine Veränderungen. (Vorstand Eckart Heermann steht erst 2019 zur Wahl) Gewählt wurden: Thomas Gingele (2.Vorsitzender), Wolfgang Baitinger ( Sportwart), Axel Lutz (Stv. Sportwart),  Monika Mast (Jugendwartin), Ralf Bürkle (Kassier), Helmut Schlagowsky (Schriftführer,Presse), Max Ehni (Abteilungsjugendleiter), Karl Wallraff (Beisitzer)

Eckart Heermann verwies noch auf die neue Homepage ( www.tennis-altensteig.de ) die von Marc Röttig überarbeitet wurde.

Mit einem Schnupper-Abo haben Tennisinteressierte Jugendliche und Erwachsene die Möglichkeit unter fachkundiger Anleitung das Tennisspielen zu erlernen. In dem Einmalbetrag von 50,– Euro sind 5 Stunden Gruppentraining mit unserem Trainer Richard Bartek enthalten.

Weiter beinhaltet der Betrag freies Spielen auf der Anlage sowie die Teilnahme an allen Veranstaltungen der Tennisabteilung.

Interessierte Jugendliche oder Erwachsenen können sich direkt mit dem Vorsitzenden in Verbindung setzen.

Mit dem Dank an alle Mitglieder,Freunde und Gönner der Tennisabteilung schloss der Vorsitzende Eckart Heermann die harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung.

Ausflug zum Start in die Sommersaison 2018

Ausflug zum Start in die Sommersaison 2018 am Dienstag, 1. Mai 2018

Programm

8.45 Uhr
Treffpunkt Marktplatz Altensteig. Gemeinsame Abfahrt mit Privatwagen nach Rottweil direkt zum thyssenkrupp Testturm. Die Zufahrt von der A 81 zum Testturm ist ausgeschildert
Ca. 10 Uhr
Besichtigung des Turms und Besuch der Aussichtsplattform
Ca. 11.30 Uhr
Kurze Fahrt zu einem Parkplatz am Rand der Rottweiler Innenstadt, anschließend Spaziergang zum Mittagessen im Gasthaus Rössle
Ca. 12.30 Uhr
Mittagessen
14.30 Uhr
Führung durch den historischen Stadtkern (ca. 1,5 Stunden)
16 Uhr
Gelegenheit zum Kaffeetrinken und / oder zum Besuch eines der Rottweiler Museen (z.B. Dominikanermuseum). Auch die Ausgrabungen aus der Römerzeit können besichtigt werden.
Individuelle Heimfahrt nach Altensteig

Anmeldungen nimmt ab sofort Eckart Heermann unter der Rufnummer 07453/7441 oder per E-Mail an mbe.heermann@gmx.de entgegen.

Unkostenbeitrag für die Turmbesteigung und die Stadtführung ca. 15 €. Die Karten müssen frühzeitig gebucht werden, eine baldige Anmeldung wird deshalb empfohlen.

Einladung zur Hauptversammlung am 24.03.2018

Am Samstag, dem 24. März 2018, findet um 17 Uhr im Nebenzimmer des Gasthofs zur Traube in Altensteig die diesjährige Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung statt.

Mögliche Anträge zur Tagesordnung sind bis spätestens eine Woche vor dem Versammlungstag schriftlich oder telefonisch an Abteilungsleiter Eckart Heermann (07453/7441), zu richten.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Bericht des Vorsitzenden mit Ausblick auf die bevorstehende Sommersaison
3. Berichte des Kassiers, des Sportwarts und der Jugendsportwartin
4. Kassenprüfungsbericht
5. Aussprache
6. Entlastung
7. Neuwahl des Ausschusses
8. Verschiedenes
9. Wünsche, Anregungen

Mit freundlichen Grüßen

Eckart Heermann
Abteilungsleiter

Tennisabteilung feierte ihr 50-jähriges Jubiläum

Die Tennisabteilung des TSV Altensteig feierte am 9. und 10. September 2017 auf ihrer vereinseigenen Tennisanlage in der Nagoldtalaue ihren 50. Geburtstag. Am Samstagabend, 9. September fand im Clubheim und einem auf der Clubheim-Terrasse aufgestellten Festzelt ein Festabend statt, an dem neben den sehr zahlreich erschienenen Mitgliedern auch Altensteigs Bürgermeister Gerhard Feeß, der in Altensteig aufgewachsene Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel und natürlich auch Manfred Kiefer, der Bezirksvorsitzende des WTB, teilnahmen. Auch benachbarte Tennisvereine und andere in Altensteig beheimatete Sportvereine hatten zum Festakt Abordnungen entsandt.

Abteilungsleiter Eckart Heermann ließ in seiner Eröffnungsansprache die Geschichte der Abteilung Revue passieren. Die Altensteiger Tennisfamilie erlebte in den vergangenen fünf Jahrzehnten Höhen und Tiefen, erfreute sich aber immer eines äußerst lebendigen Vereinslebens.

Die Tennispioniere in Altensteig legten 1967 auf den Wiesen im Oberen Nagoldtal drei Sandplätze an und bauten 1973 ein bescheidenes, aber gut gelungenes Clubheim, das bis heute ideal den Bedürfnissen der Abteilung entspricht und von den Mitgliedern selbst bewirtschaftet wird. Der Zustrom zur Altensteiger Tennisabteilung hielt in den 70iger und 80iger Jahren an, so dass man daran gehen musste, die Anlage zu erweitern. 1976 wurde ein 4. Platz, 1986 ein 5. Platz gebaut. In der Zeit des Tennisbooms, 1978, wurde der Bau einer Tennishalle erwogen. Leider hatte man damals wegen der finanziellen Risiken nicht die Courage, das Projekt in die Tat umzusetzen. So muss man sich heute mit der in der Tallage nur kurzen Freiluftsaison zufrieden geben und im Winterhalbjahr auf die Tennishallen in der Umgebung ausweichen.

Zwei einschneidende Ereignisse haben sich ins Gedächtnis der Altensteiger Tennisabteilung tief eingegraben: Die beiden verheerenden Hochwasser im Februar 1990 und Dezember 1993. Die Wassermassen der Nagold hatten die Plätze einschließlich Unterbau komplett weggeschwemmt. Im Clubhaus lag der braune Schlamm knietief. Man erwog, die Tennisplätze auf die Hochfläche oberhalb des Nagoldtals zu verlegen, fand aber trotz aller Bemühungen dafür keinen geeigneten Standort. Die Abteilung war damals in ihrer Existenz gefährdet. Nur durch eine Energieleistung der Mitglieder und einiger großzügiger Sponsoren konnte der Wiederaufbau der Plätze gestemmt werden.

In der Abteilung wurde aber nicht nur gebaut und saniert, sondern natürlich auch Tennis gespielt, und das auf beachtlichem Niveau. Altensteig war Schauplatz von Bezirksmeisterschaften, man richtete z. B. das Nordschwarzwald-Nachwuchsturnier aus und führte Freundschaftsspiele durch. Bei den Verbandsrunden waren zeitweise bis zu 10 Teams am Start, darunter eine erfolgreiche Damenmannschaft. Wiederholt sind Mannschaften in die Oberliga aufgestiegen. Um sportlich voranzukommen, ging man ins Trainingslager, z. B. an den Gardasee. Seit einigen Jahren behaupten sich die Herren 60 in der Oberligastaffel, in der Tabelle haben sie dieses Jahr einen guten 3. Platz erreicht.

Das gesellige Leben ist in der Altensteiger Tennisabteilung nie zu kurz gekommen. Man feierte die Jubiläen stets ausgiebig, regelmäßig und immer mit einem tollen Programm. Es gab vielfältige gesellschaftliche Aktivitäten, darunter legendäre Auftritte, z. B. ein Tennisspiel in historischer Bekleidung oder das im Bürgersaal der Stadt humorvoll parodierte Wimbledonfinale von 1985. Auch heute noch zeigt die Tennisabteilung in der Stadt Präsenz und hat nach wie vor ein buntes Programm aufzuweisen, das sich sehen lassen kann.

Beim diesjährigen 50-jährigen Jubiläum wurden u. a. Grußworte gesprochen, es erfolgten Ehrungen durch den WTB und intern durch die Abteilung. Eine Bilderschau und ein Film über den Clubhausbau vor 47 Jahren illustrierten das Vereinsleben. Nicht zuletzt genoss man ein wunderbares indonesisches Buffet, das ein Vereinsmitglied zubereitet und angerichtet hatte.

Am Jubiläumssonntag herrschte auf der schön gelegenen und gepflegten Tennisanlage ein reges Treiben. Man trug das Finale der diesjährigen Vereinsmeisterschaften aus, es gab ein Show-Match zweier Tennistrainer sowie Darbietungen des Vereinsnachwuchses. Auf der Clubheimterrasse genossen die Mitglieder und Besucher das kulinarische Angebot. Zum Abschluss wurden die Preise der gut bestückten Jubiläumstombola gezogen.
Im kleinen Schwarzwaldstädtchen Altensteig gibt es eine Reihe attraktiver Sport- und kultureller Vereine, welche die im Ort lebenden Kinder und Jugendlichen umwerben. Es gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Tennisabteilung, in diesem Umfeld ausreichend Nachwuchs für das Tennisspiel zu finden.

Impressionen

Endspiel der Vereinsmeisterschaft im Doppel am Festsonntag

Ehrung von Gründungsmitgliedern

Jeni Bürkle, Köchin des indonesischen Buffets, zwischen zwei Tenniscracks

Vereinsmeister unter dem Jubiläumsbanner

Trainer Richard Bartek mit dem Tennisnachwuchs

Darbietung der Jüngsten

Ehrung durch den WTB. (V.l.n.r., Ralf Bürkle, Axel Lutz, Thomas Gingele, Karl Wallraff, Bezirksvorsitzender Manfred Kiefer, Abteilungsleiter Eckart Heermann)