Niederlage der Herren 65 in Vaihingen/Enz

Die Luft wird dünner für die Herren 65 des TSV Altensteig in der Württembergstaffel.Bei dem bisher sieglosen TSC Vaihingen/Enz gab es eine deutliche 5:1 Niederlage.Lediglich Helmut Schlagowsky auf Position 3 gewann sein Einzel zum zwischenzeitlichen 1:3. Anschliessend gingen dann auch beide Doppel an die Gastgeber.Mit nunmehr 1:3 Punkten befinden sich die Altensteiger in akuter Abstiegsgefahr vor dem letzten Spieltag beim Tabellenführer TC Göppingen,zumal drei der sechs Mannschaften den Gang in die Oberligastaffel antreten müssen.

Vierter Sieg in Folge für die Herren 30

Mit einem eindrucksvollen 4:2 Heimsieg gegen den TC Degerloch 2  gelang den Herren 30 in der Staffelliga ein verdienter Sieg auf der heimischen Anlage im Oberen Tal.Damit setzte  das Team um Mannschaftsführer Martin Jocher ihre Erfolgsserie fort und  verteidigte mit nunmehr 4:0 Punkten die Tabellenführung.Im Einzel steuerten Wolfgang Baitinger, Marc Röttig und Axel Lutz sowie das Doppel Wolfgang Baitinger/Marc Röttig die Siegpunkte bei.

Knappe Niederlagen der Herren 65 und 70

Mit einer dünnen Spielerdecke musste der TSV Altensteig die Partie der Württembergstaffel gegen den TC Meckenbeuren-Kehlen bestreiten. Am Ende stand eine knappe 2:4 Heimniederlage zu Buche.Wie spannend und eng es bei den Spielen zuging zeigte alleine die Tatsache, dass 5 der 6 Spiele erst im Matchtiebreak entschieden wurden.3 Mal hatten die Gäste dabei das bessere Ende für sich.Für den TSV siegten im Einzel Rolf Pfetzer sowie das Doppel Thilo Reinhardt/Gerold Pachlhofer.
Die Herren 70 mussten gegen die IBM Böblingen 1 in der Bezirksstaffel ebenso eine 2:4 Heimniederlage einstecken. Im Einzel punktete Rainer Lumpe sowie das Doppel Rainer Lumpe/Jürgen Haar.

Herren 30 weiter auf Erfolgskurs

Einen ungefährdeten 6:0 Heimerfolg feierten die Herren 30 in der Staffelliga gegen die TA SC Neubulach 1.Im Einzel waren Wolfgang Baitinger,Marc Röttig,Jörg Bühler und Andreas Bayer erfolgreich. Die beiden Doppel Wolfgang Baitinger/Marc Röttig und Axel Lutz/Jörg Bühler gewannen ihre Spiele ebenfalls mit einer starken Leistung.

Heimspiel der Herren 30

Die Herren 30 bestreiten am kommenden Sonntag,3.Juli ein Heimspiel in der Staffelliga gegen den TC SC Neubulach. Aufgeschlagen wird ab 10 Uhr auf der Anlage im oberen Tal.Zuschauer sind herzlich willkommen.

Unglückliche Niederlage der Herren 65 in Deggingen

Unter keinem guten Stern stand die Auswärtspartie der Herren 65 in der Württembergstaffel bei dem TC Deggingen.Zum einen musste das Team ohne Rolf Pfetzer und Helmut Schlagowsky die Reise nach Deggingen antreten,zum anderen verletzte sich Hermann Unsöld  in seinem Einzel so schwer, dass an ein Weiterspielen nicht zu denken war und somit an einen Einsatz im geplanten Doppel nicht zu denken war.Zudem half Mannschaftsführer Karl Wallraff noch (erfolgreich) bei den Herren 70 aus. Thilo Reinhardt,unsere Nummer 1 , musste sich nach grosser kämpferischer Leistung am Ende jedoch klar geschlagen geben. Nach der Aufgabe von Hermann Unsöld war es Gerold Pachlhofer vorbehalten,mit einem souveränen Auftritt sein Einzel erfolgreich zu gestalten.Den 2.Einzelpunkt steuerte Ha Levan bei.Im Doppel siegten Thilo Reinhardt/Gerold Pachlhofer im Matchtiebreak.Das zweite Doppel mit Ha Levan/Jürgen Silzle mussten nach guter Leistung allerdings den Gastgebern den Sieg überlassen.Nach 3:3 Matches hatte am Ende der TC Deggingen mit einem Satz mehr ( (7:6)  das bessere Ende für sich und gewannen die Partie. Danke an dieser Stelle auch noch an Jügen Silzle der kurzfristig als Ersatzspieler eingesprungen ist.

Herren 70 punkten

Im 2.Spiel den ersten Sieg.Bei der TA TSG Stuttgart 1  gelang dem TSV in der Bezirksliga-Staffel ein klarer 5:1 Auswärtsieg.Im Einzel  gewannen  Rainer Lumpe, Jürgen Haar und Karl Wallraff  ebenso wie die beiden Doppel  Jürgen Haar/Karl Wallraff und Heinz Gänssle/Rainer Lumpe. Herzlichen Glückwunsch zu einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Traumstart der Herren 65 in der Württembergliga

Mit einem Erfolg gegen den hochgehandelten TC Langenargen gelang den Herren 65 am Mittwoch ein Start nach Mass in der Württembergstaffel.Wie knapp es zuging zeigen die Ergebnisse.Nach den Einzelerfolgen von Gerold Pachlhofer und Rolf Pfetzer mussten die Doppel die Entscheidung bringen.Hermann Unsöld/Helmut Schlagowsky gewannen mit einer überragenden Leistung 6:2 / 6:0 . Unser Doppel 1 mit Gerold/Pachlhofer/Thilo Reinhard musste sich erst im Matchtiebreak geschlagen geben. Am Ende stand es 3:3 nach  Punkten und 7:6 nach Sätzen, so dass der Sieg aufgrund der besseren Sätze an Altensteig ging.

Knappe Niederlage der Herren 70

Die Herren 70 mussten in der Bezirksliga gegen die TA KV Stuttgart 1 antreten. Nach den Einzelerfolgen von Jürgen Haar und Karl Wallraff und dem Doppelerfolg von Rainer Lumpe/Heinz Gänssle stand es ebenfalls 3:3 nach Punkten.Allerdings hatten die Gäste das bessere Satzergebnis ( 6:9) und nahmen damit die Punkte mit nach Hause.

Herren 65 und Herren 70 starten in die Verbandsspielrunde

 

Am Mittwoch,den 22.6. beginnt die Sommerspielrunde 2022 für die Herren 65 und 70 jeweils mit einem Heimspiel.Die Herren 70 erwarten um 10 Uhr auf der Anlage im Oberen Tal in der Bezirks-Staffel die TA KV Stuttgart 1. Um 11 Uhr startet für die Herren 65 das Abenteuer in der Württembergstaffel.Man darf gespannt sein wie sich das Team nach dem Aufstieg letztes Jahr in der höchsten Staffel des WTB schlägt.Mit dem TC Langenargen 1 erwartet der TSV gleich eine der spielstärksten Mannschaften.Aufgeschlagen wird ab 11 Uhr ebenfalls auf der Anlage im Oberen Tal.Zuschauer zur Unterstützung sind herzlich eingeladen